Bronze für Amelie über 100m

Bei den Deutschen Jugendmeisterschaften vom 26. – 28.07.19 in Ulm wurden die Essener Farben von den Jugendlichen gut vertreten.

Über 100 m der U 20 ging Amelie Dierke vom Werdener Turnerbund ins Rennen. Nach 11,85 sek. im  Vorlauf und 11,84 sek. im Halbfinale erreichte sie sicher das Finale.

Amelie Dierke

Im letzten Jahr stand sie als Vierte neben dem Treppchen. Nach einem guten Start stürmte sie bei 0,1 m Gegenwind in 11,76 sek. als Dritte über die Ziellinie. Mit dieser Zeit verfehlte sie lediglich um 2/100 sek. den Essener Stadtrekord aus dem Jahre 1978 von Britta Knickenberg ( Werden ).

Viktoria Heising ( TLV Germania Überruhr ) schaffte in ihrem ersten Jahr in der U 18 nicht nur die Qualifikation für die Meisterschaften. Als Zweite in ihrem Vorlauf über 400 m Hürden in 64,03 sek. eroberte sie sich ein Platz im Finale. Mit der Zeit von 63,43 sek. erzielte sie einen ausgezeichneten siebten Platz.

Zum Meisterschaftstermin top fit waren auch die vier Jungen von TLV Germania Überruhr in der 4 x 100 m Staffel der U 20. Mit der Zeit von 43,35 sek. verbesserten Lennart Jahn, Timon Streit, Noah Herrmanny und Jonas Schroeder ihre Saisonbestmarke um 3/10 sek. und belegten einen nicht zu erwartenden elften Platz.

Ein volles anstrengendes Programm hatte Timon Streit. Neben der 4 x 100 m Staffel ging er auch noch in der U 18 über 200 m und 400 m an den Start. Persönliche Bestmarken waren der Lohn für die harte und gute Trainingsarbeit. 22,42 sek. über 200 m und 50,10 sek. über 400 m. Mit der 400 m Zeit qualifizierte er sich auch für das B – Finale und erzielte mit 50,67 sek. hier den vierten Platz.

Während alle o. g. Athleten schon mal „Deutsche Meisterschaftsluft“ schnuppern durften, waren es für Gabriel Wusu ( LT Stoppenberg ) die ersten Titelkämpfe. Mit 22,56 sek. verpasste er knapp seine persönlich Bestzeit und wurde in seinem Vorlauf Fünfter. Da er nächste Jahr auch noch der U 20 angehört, sind die nächsten Ziele schon gesteckt.

Deutsche Seniorenmeisterschaften

Vom 12.07.-14.07. fanden im thüringischen Leinefelde-Worbis die diesjährigen deutschen Seniorenmeisterschaften statt.

Insgesamt machten sich 11 Essener Athleten und deren Betreuer auf den Weg.

Die Athleten trotzten den widrigen Witterungsbedingungen Gewittern und Starkregen am Freitag und mit Dauerregen am Samstag.

Die herausragende Leistung aus Essener Sicht gelang Stefan Heidersdorf vom Essener Leichtathletikverein mit der Silbermedaille über 1500m der M55 in 4:48,69 min.

Aber auch die anderen Essener Athleten konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein:

AltersklasseNameVereinDisziplinErgebnis
M75Udo HaßeELV800m6. Platz 3:09:85 min.
M60Andreas am OrdeELV800m15. Platz 2:44:92 min.
M55Stefan HeidersdorfELV1500m2. Platz 4:48,69 min.
M50Joachim Tidow ELVDiskus8. Platz 36,82 m
M40Philippe AbrahamLAC THG Kettwig5000m6. Platz 16:35:16 min.
M35Fabian DichansAyyo Team Essen5000m6. Platz 15:47:13 min.
W50Petra LaserichTLV Germania Überruhr100m8.Platz 15:08 sec.
200m11. Platz 31:19 sec.
Hochsprung10. Platz 1,20 m
Nicole vom HofeTLV Germania Überruhr200m4.Platz 28,52 sec.
Marion SchürenbergDJK LC Assindia EssenKugel6. Platz 11,16 m
Diskus7. Platz 29,01 m
W45Anja TempelhoffELV200m10.Platz 31,33 sec.
400m5. Platz 69,29 sec.
W35Alexandra Koch TLV Germania Überruhr100m5. Platz 13,52 sec.
200m6. Platz 27,91 sec.
400m6. Platz 66,57 sec.

(Martin Schürenberg)

Tag des Sportabzeichens am 30. August 2019

Am Freitag, den 30. August 2019 findet von 16:00 Uhr – 20:00 Uhr (letztmaliges Erscheinen 19:00 Uhr) auf der Sportanlage „Im Löwental“ in Essen-Werden der „Tag des Deutschen Sportabzeichens“ statt. Dies ist eine Veranstaltung des Landessportbundes Nordrhein-Westfalen im Rahmen des Förderprogramms „Bewegt älter werden“. Zielgruppe sind alle Altersklassen, denn wir werden ja alle miteinander älter! Ausrichter sind der Essener Sportbund (ESPO) und der Werdener Turnerbund (WTB), der hierfür seine Sportanlage zur Verfügung stellt. Neben der Laufstrecke (Kurz- und Langstrecke) werden weitere Wettkampfstationen (Weitsprung, Seilsprung Schleuderball, Medizinballwurf, Ballwurf, Kugelstoßen, Hochsprung) eingerichtet, wo erfahrene Sportabzeichenprüfer das Sportabzeichen abnehmen werden. Jede/r kann teilnehmen; eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich, auch keine Voranmeldung. Die Veranstaltung ist außerdem öffentlich, so dass auch Zuschauer willkommen sind.

Wie läuft die Veranstaltung ab?

Interessenten gehen zunächst zur Information im Container der Leichtathleten auf dem Sportplatz. Dort erhalten Sie einen für Sie passenden Laufzettel, den Sie zu den einzelnen Stationen mitnehmen, wo die einzelnen Leistungen eingetragen werden. Nach Absolvieren der Übungen geben Sie den Laufzettel in der Information ab und erhalten anschließend eine ausgefüllte Prüfkarte, die zur Beurkundung beim Essener Sportbund, Planckstr. 42, 45147 Essen, Telefon: 0201-8146-0, vorzulegen ist. Näheres kann während der Veranstaltung im Informationscontainer erfragt werden.

Am Tag des Sportabzeichens werden auch die Kindergruppen der WTB-Leichtathletikabteilung teilnehmen, so dass auch ohne Musik für gute Stimmung gesorgt ist.

Übrigens:
Zur Vermeidung von Verletzungen bieten jugendliche Leichtathletinnen des WTB ein kleines Aufwärmprogramm an.