Essener Staffel bei der Jugend-DM erfolgreich

Saisonhöhepunkt für die Leichtathleten aus Essen war die Deutschen U20-Hallenmeisterschaften der Jugend in Sindelfingen am letzten Wochenende.

Als letzter Wettbewerb wurde die 4 x 200 m – Staffel der MJU20 ausgetragen. Mit dabei war das Quartett der Startgemeinschaft Essen/Ruhr mit den Überruhrern Finn-Ole Nilsson, Noah Felix Herrmanny und Ben Bredenfeld. Sie übernahmen das Staffelholz von Startläufer Martin Gerth vom Werdener Turnerbund. Gemeldet war das Quartett mit einer Zeit von 1:32,74 min., gelaufen im Rahmen der NRW-Meisterschaften vor zwei Wochen. Mit dabei auch als Ersatzläufer die jungen Athleten Julius Zierdt und Tobias Sander.

Im fünften und letzten Zeitlauf war es dann soweit. Gegen die favorisierten Staffeln „Team Sachsen-Anhalt“, TV Wattenscheid 01 und die StG Erzgebirge führte Martin Gerth die vier Jungs auf die Runde und übergab, während Wattenscheid ein Wechselfehler unterlief, an der zweiten Position auf Finn-Ole Nilsson. Diese Position gaben die Essener bis zum Schluss nach starken Auftritten der anderen Jungs und guten Wechseln nicht mehr auf.

Am Ende des Laufes stand eine Zeit von 1:31,95 min auf der Uhr, die zweitschnellste Zeit einer Essener Staffel in den vergangenen Jahren. Der sechste Rang ist die beste Platzierung einer Jungen-Staffel der Startgemeinschaft Essen/Ruhr, die es bisher auf nationaler Ebene gegeben hat.

Bereits am Vortag war Hürdenläuferin Viktoria Heising über die zwei Hallenrunden gestartet und kam nach Verletzungssorgen der vergangenen Wochen auf einen respektablen 15. Platz. Sie bereitet sich jetzt auf die Freiluftsaison vor.

(Text: Dr. Christian Drepper/ Reinhard Lehmann)

Gruppenbild mit Dame. Vlnr: Ben Bredenfeld, Viktoria Heising, Tobias Sander, Martin Gerth, Julius Zierdt, Noah Herrmanny, Finn-Ole Nilsson Foto: Tim Husel / TLV Germania Überruhr

3 LVN-Titel für Ina Goedicke

Bei den LVN-Hallenmeisterschaften in Düsseldorf am 13.01.22 hat Ina Goedicke vom Tusem Essen gleich drei Titel erringen können.

Sie wurde Meisterin bei der U16 über 60 m (8,03 s), 60 m Hürden (9,27 s) und Weitsprung (5,06 m). Mit ihrer bisher erzielten Bestzeit von 7,96 s über 60 m liegt sie an Platz 5 der aktuellen DLV-Bestenliste, mit den 9,27 s über die 60 m Hürden liegt sie ebenfalls auf Platz 5 und mit ihrem Weitsprungergebnis von 5,13 m liegt sie auf Platz 6.

Seit Ende letzten Jahres ist Ina im Kader des LVN.

Herzlichen Glückwunsch an sie und ihren Trainer Florian Steiner.

Ina Goedicke bei der Siegerehrung in Düsseldorf (Foto: Florian Steiner)

Deutsche Bestenliste 2021

Artikel wurde am 18.02.22 aktualisiert

Die Essener Leichtathletikjugend blickt auf ein sehr erfolgreiches Jahr 2021 zurück.

In der deutschen Bestenliste (hier sind die Top 30 aufgelistet ) sind insgesamt 22 Essener Jugendliche in 24 Disziplinen vertreten.

Allen Aktiven und Trainern herzlichen Glückwunsch hierzu.

Für das neue Jahr wünschen wir viel Gesundheit und Erfolg und bleibt gesund.

Reinhard Lehmann

Die Liste ist hier zum Download verfügbar: Download

Bild eines Weihnachtsbaums mit Kugel und Baumschmuck

Bericht zum Abschluss des Jahres

Liebe Leichtathleten und Leichtathletinnen,

wieder kommt ein Jahr zu Ende für uns. Wieder eins, was sehr geprägt war von der Pandemie. Nachdem bereits im letzten Jahr zahlreiche Einschränkungen sowohl im Trainingsbetrieb als auch bei den Wettkämpfen zu einem reduzierten Angebot geführt hatten, ist es zumindest im zweiten Halbjahr wieder zu einem halbwegs normalem Geschäft gekommen. Es durfte wieder trainiert werden und es gab auch eine Fülle von Wettkämpfen, von denen allerdings einige nur eingeschränkt durchgeführt werden konnten, Meisterschaften wurden in einem neuen Format ausgerichtet und über mehrere Tage verteilt, damit die Teilnehmerzahl klein gehalten werden konnte.

Im Dezember gab es wieder erste Hallenwettkämpfe in Düsseldorf und Dortmund. Wie motiviert unsere Athleten und Athletinnen sind, konnte man an den ersten, guten Ergebnissen ablesen.

Und es gab auch über das ganze Jahr supertolle Ergebnisse, auch auf der nationalen Ebene. Selten gab es in den letzten Jahren so viele Eintragungen von Essener Sportlern und Sportlerinnen in der DLV-Bestenliste unter den ersten 30 . Dem entspricht auch die Anzahl , die in Kadern aufgenommen wurden.

Personelle Änderungen gab es allerdings auch. So hat sich unser Ehrenvorsitzender im Altkreis Essen Klaus Diekmann von etlichen seiner Ämter getrennt und ist nun im Alter von 78 Jahren dabei, sein Leben neu zu ordnen. Er hat der Leichtathletik nicht nur als Vorstandsmitglied im Kreisvorstand gedient, er hat auch als Vorsitzender des Sportausschusses der Stadt Essen viel für die Leichtathletik erreicht. Wir wünschen Klaus eine schnelle Eingewöhnung an sein neues Leben.

Tim Husel, ohnehin schon unerschöpflicher Motor in der Essener Leichtathletik, hat nach Demissionierung des fast kompletten Vorstandes der LVN-Region Mitte die Zügel aufgenommen und hat als erster Vorsitzender den Vorstand neu geordnet und durch seine Aktivität wieder Leben in die Region gebracht. Wir wünschen ihm viel Durchhaltevermögen und auch viel Erfolg.

2021 war auch das erste Jahr, in dem die Zeitmessung am Hallo sozusagen fremdbesetzt worden ist. Nach mehrmaliger Ankündigung haben Georg Neuser und ich nach zwanzig Jahren die Bedienung der Zeitmessanlage nicht mehr durchgeführt. Wir appellieren an die Leichtathletikgemeinde,  Nachfolger zu finden, die sich bereiterklären die Bedienung zu erlernen und damit auch sicherstellen, dass Veranstaltungen autark durchgeführt werden können.

Um den Bogen wieder zu spannen zum Anfang,  wir hoffen alle, dass die Restriktionen der Pandemie schnell vorbei gehen und es wieder zu einem normalen Sportbetrieb führt. Der Förderverein hat einige Lehrgänge vorgesehen für 2022. Die Termine sind auch bereits genehmigt von der Stadt und sind natürlich an Wochenenden. Auch für die geplanten Sportfeste 2022 sind die Termine in Essen fix.

Ich wünsche euch und euren Familien einen guten Jahresübergang, ein erfolgreiches Jahr 2022 in jeder Beziehung und vor allem

                                               – bleibt gesund – !

Knut Jendruck  (Spartenleiter und erster Vorsitzender des Fördervereins)

Quelle: pixabay.com

Neuer Stadtrekord

Im Juni hat es einen neuen Stadtrekord gegeben:

Viktoria Heising hat ihre eigene Leistung übertroffen und lief über 400m Hürden eine Zeit von 60,65 Sekunden. Viktoria ist im Kader des DLV NK1 und wird durch den Förderverein unterstützt.

Archivbild: Viktoria Heising (Foto: Tim Husel)

Diesen und alle weitere Stadtrekorde findet ihr hier: Link zu den Rekorden

Fabian Dichans mit Startnummer 498 (Foto: Roman Rossman)

Crosslauf im Freibad

An einen der letzten Möglichkeiten noch an Wettkämpfe teilnehmen zu können, startete Philippe Abraham Anfang März bei den deutschen Crossmeisterschaften in Sindelfingen. Als Austragungsort wurde das im leichtem Gefälle angelegte Freibad auserkoren. Zwischen den einzelnen Badebecken war ein mit Flatterband ausgesteckter Parcours erstellt worden. Der Regen der vergangenen Tage hat die Wiese sehr feucht gemacht, so dass sich die Laufstrecke nach den ersten Läufen in eine Schlammstrecke verwandelte. Dies bekam Philippe Abraham zu spüren, als er im sechsten Lauf des Tages im knöcheltiefen Schlamm einen seiner Spikes verlor. Daher musste er in der vierten von sechs Runden seinen rechten Spikeschuh noch einmal anziehen und wieder loslaufen. In der Zeit wurde er von Konkurrenten überholt. So kam der Athlet des LAC THG Kettwig nach 6.600m erschöpft als 10. in der Altersklasse M40 ins Ziel.

Startbereich (Foto: Roman Rossman)
Startbereich (Foto: Roman Rossman)

Weitere Ergebnisse von Essener Athleten:

4400m:
U18  73.Platz Leonhard Komp, TLV Germania Überruhr 18:57 Min

Fabian Dichans mit Startnummer 498 (Foto: Roman Rossman)
Fabian Dichans mit Startnummer 498 (Foto: Roman Rossman)

6600m:
M35 16.Platz Fabian Dichans, Ayyo  Team Essen 25:39 Min
M40 10.Platz Philippe Abraham, LAC THG Kettwig 26:13 Min
U20  44.Platz Malte Fleischer, TLV Germania Überruhr  27:49 Min

Strecke vor dem Freibad (Foto: Roman Rossman)
Strecke vor dem Freibad (Foto: Roman Rossman)

(Beitrag von Philippe Abraham)

Gabriel Wusu Dritter bei den NRW-Meisterschaften

Bei den NRW-Meisterschaften der Männer und Frauen in Dortmund am 2.2.20 erzielte Gabriel Wusu von der LT Stoppenberg den dritten Platz über 400 m in 49.52 s.

Gabriel Wusu bei den NRW-Meisterschaften (Foto: Knut Jendruck)

Der noch in der MJU20 startberechtigte Athlet  holte damit nach dem Gewinn der Nordrheinmeisterschaft und der NRW-Meisterschaft in seiner Altersklasse nun auch einen Treppchenplatz bei den Männern.  Gleichzeitig stellte er eine neue persönliche Bestzeit auf. Mit dieser Zeit belegt Gabriel in der aktuellen Bestenliste des DLV den 5. Platz.

(Knut Jendruck)

Crosslauf des WTB Bild: Rainer Müller)

Crosslauf des WTB

Die Bedingungen für eine sehr anspruchsvolle Cross-Strecke waren gegeben. Seit Tagen hatte es geregnet und der Untergrund war auf den Rasenteilen gut aufgeweicht. Auf ein kleines Teilstück ( ca. 80 m pro Runde ) musste leider verzichtet werden, da hier das Wasser nicht ablaufen konnte.

Drei Stunden vor Veranstaltungsbeginn machte der Regen mal eine Pause und die Läufe konnten unter teilweise blauem Himmel stattfinden. Allerdings waren die Temperaturen sehr niedrig.

319 Athleten und Athleten erreichten erschöpft und meist glücklich das Ziel.

Eindruck vom Crosslauf des Werdener Turnerbundes am 15.12.19 (Bild: Rainer Müller)
Eindruck vom Crosslauf des Werdener Turnerbundes am 15.12.19 (Bild: Rainer Müller)

Die angekündigten Spitzenathleten ( und es kamen noch einige hinzu )aus der Deutschen Bestenliste konnten alle antreten und sorgten für schnelle Rennen.

Über 4.800 m gab es durch den U 23 Europameister ( 3.000 m Hindernis ) Frederik Ruppert (SC Myhl ) den erwarteten Start/Ziel-Sieg in 16:03 min.. Bei einem Wochenendfamilienbesuch in Essen nutzte Steffen Uliczka ( TSV Kronshagen – Olymipateilnehmer 2012 in London über 3.000 m Hindernis ) die Gelegenheit eines Leistungstests. Mit 16:50 min. wurde er Zweiter des Hauptlaufs.

Im Jugendlauf über 2.440 m stellten sich knapp achtzig Athleten dem Starter.  Das Rennen wurde sehr schnell angegangen, da man heil aus dem Gedränge kommen wollte. Jonas Völler und Moritz Ringk aus Myhl  ( Platz 5 bzw. 2 in Deutschland über 800 m ) machten in 8:09 bzw. 8:19 min. den Sieg der U 20 unter sich aus. 

In 9:02 min. siegte die Deutsche Meisterin über 3.000 m Anneke Wortmeier ( ASV Duisburg )  in der Klasse U 18. Christina Lehnen (LAZ Mönchengladbach) und Marie Winse (TV Wattenscheid) folgten auf den Plätzen zwei und drei. Mit 9:34 min. gewann in der Klasse U 20 die 1.500 m Spezialistin Lea Kruse ( FC Schalke 04). Teilweise wunderten sich die Aktiven, so viele Bekannte von den Deutschen Meisterschaften hier in Werden in einem Lauf zu treffen.

Bei den gleichzeitig ausgetragenen Regionsmeisterschaften konnten die Essener zwei Einzeltitel holen.  Clemens Schermeyer ( U 18 – Werdener Turnerbund ) und Leonhard Komp ( W 15 – MTG Horst ) erreichten als Erste das Ziel. In den Teamwertungen blieben zwei Titel in Essen:

U 16 – LT Stoppenberg mit Anika Schepers, Maike Nakotte und Leonie Schulte.

U 18 – Werdener Turnerbund mit Clemens Schermeyer, Florian Koch und Laurenz Niehuis.

Den Auftakt der Veranstaltung machten die kleinsten Athleten. In den Klassen W/M 6 – W/M 11 erreichten 223 Kinder das Ziel. Als Belohnung gab es ein Stutenkerlchen und Kinderpunsch. Alle Kinder hatten ihre persönlichen Betreuer ( Eltern, Großeltern, Geschwister) dabei.  Es war richtig voll im Löwental und es wurde mit viel Freude gekämpft, egal ob sie als Erster oder Letzter im Ziel ankamen. Bei der Siegerehrung wurden dann alle persönlich aufgerufen und sie zeigten stolz ihre Urkunden. 

Bestennadeln für Essener Jugendliche

Zum Ende des Jahres hat der Deutsche Leichtathletikverband die Bestenliste 2019 veröffentlicht. Alle Sportler, die unter den Top 30 sind, werden mit der DLV – Bestennadel in Bronze, Silber bzw. Gold ausgezeichnet.

In den Altersklassen U 16 bis U 20 konnten sich 8 Aktive in 7 Wettbewerben platzieren. Herzlichen Glückwunsch für die tollen Leistungen.

Viktoria Heising ( TLV Germania Überruhr ) konnte sich bereits im ersten Jahr der U 18 Klasse über 400 m Hürden einen vorderen Platz sichern.          . Gleich zweimal in einer Einzeldisziplin ( 100 m + 200 m ) ist Amelie Dierke  ( Werdener Turnerbund ) in der Klasse U 20 vertreten.

Auch die Herren mischten mit:

Timon Streit ( Überruhr ) über 400 m und Florian Koch ( Werden) über 2.000 m Hindernis sind in der  U 18 dabei.

Als Jüngster überraschte Sebastian Knorn ( Werden ) im Speerwerfen der M 14.

Die Mädchenstaffel U 20 der Startgemeinschaft Essen/Ruhr konnte die Vorjahreszeit deutlich verbessern und sicherte damit die Bestennadel. Zur Staffel gehörten Viktoria Heising, Clara vom Hove, Hannah Kowalski ( alle Überruhr ) und Elly Wrede ( Werden ).

Für die neue Saison wünschen wir allen alles Gute.

Deutsche Seniorenmeisterschaften

Vom 12.07.-14.07. fanden im thüringischen Leinefelde-Worbis die diesjährigen deutschen Seniorenmeisterschaften statt.

Insgesamt machten sich 11 Essener Athleten und deren Betreuer auf den Weg.

Die Athleten trotzten den widrigen Witterungsbedingungen Gewittern und Starkregen am Freitag und mit Dauerregen am Samstag.

Die herausragende Leistung aus Essener Sicht gelang Stefan Heidersdorf vom Essener Leichtathletikverein mit der Silbermedaille über 1500m der M55 in 4:48,69 min.

Aber auch die anderen Essener Athleten konnten mit ihren Leistungen zufrieden sein:

AltersklasseNameVereinDisziplinErgebnis
M75Udo HaßeELV800m6. Platz 3:09:85 min.
M60Andreas am OrdeELV800m15. Platz 2:44:92 min.
M55Stefan HeidersdorfELV1500m2. Platz 4:48,69 min.
M50Joachim Tidow ELVDiskus8. Platz 36,82 m
M40Philippe AbrahamLAC THG Kettwig5000m6. Platz 16:35:16 min.
M35Fabian DichansAyyo Team Essen5000m6. Platz 15:47:13 min.
W50Petra LaserichTLV Germania Überruhr100m8.Platz 15:08 sec.
200m11. Platz 31:19 sec.
Hochsprung10. Platz 1,20 m
Nicole vom HofeTLV Germania Überruhr200m4.Platz 28,52 sec.
Marion SchürenbergDJK LC Assindia EssenKugel6. Platz 11,16 m
Diskus7. Platz 29,01 m
W45Anja TempelhoffELV200m10.Platz 31,33 sec.
400m5. Platz 69,29 sec.
W35Alexandra Koch TLV Germania Überruhr100m5. Platz 13,52 sec.
200m6. Platz 27,91 sec.
400m6. Platz 66,57 sec.

(Martin Schürenberg)