Fünf Medaillen für Essener Läufer bei den Landesmeisterschaften Cross

Der kleine Ort Sonsbeck, unweit der niederländischen Grenze gelegen, war Austragungsort der Landesmeisterschaften im Crosslauf im Jahr 2018, bei Regen und teils stürmischem Wind war das flache Geläuf teilweise doch anspruchsvoll zu laufen.

Die Essener Läuferinnen und Läufer zeigten sich dabei in guter Form, holten vier Titel und eine Bronze-Medaille: In der männlichen Jugend U20 war Till Grommisch (TLV Germania Überruhr) das Maß aller Dinge. Der 19-jährige Dilldorfer siegte überlegen mit 55 Sekunden Vorsprung. Er zeigte sich damit auf einem guten Weg mit Blick auf die Deutschen 10000m-Meisterschaften, die im kommenden Jahr im heimischen Stadion „Am Hallo“ ausgetragen werden. Dort wird man sicher auch einige Essener Senioren sehen. In Sonsbeck siegten Fabian Dichans (Ayyo-Team Essen, M35) über 9200 m, Philippe Abraham (LAC THG Kettwig, M40) über 4550 m und Silke Niehues (TUSEM Essen) über 3050 m. Auch im Nachwuchsbereich muss man sich in der Essener Läuferszene keine Sorgen machen, denn mehrere U16-Athleten liefen unter die TOP8. Für das beste Resultat sorgte hier durchaus überraschend Florian Soddemann (TLV Germania Überruhr), der in der M15 über 3050 m die Bronze-Medaille gewann und sich damit gut aufgelegt für die anstehende Wintersaison präsentierte.

 

 

(Von links nach rechts: Till Grommisch, Florian Soddemann, Philippe Abraham)

(Bericht: Tim Husel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*