Essener Leichtathleten mit überragendem Ergebnis im Mehrkampf

Die Landesmeisterschaften im Blockwettkampf wurden am 03. Juni 2018 im Troisdorfer Aggerstadion ausgetragen und zehn Essener Athleten gehörten zu den erfolgreichen Teilnehmern, die insbesondere mit fünf Medaillen überzeugen konnten. Im Blockwettkampf Sprint/Sprung der M15 waren Timon Streit und Noah Herrmanny (beide TLV Germania Überruhr) nicht zu stoppen. Timon Streit wurde mit 2821 Punkten Landesmeister und übertraf damit die übliche Qualifikationnorm für die Deutschen Meisterschaften. Leider wird ihm diese Chance verwehrt bleiben, da der Deutsche Leichtathletik-Verband keinen Ausrichter für diese Meisterschaften in diesem Jahr benannt hat. Im Rahmen des Mehrkampfes konnte sich Timon auf starke 1,88 m im Hochsprung verbessern und versuchte sich anschließend aussichtsreich am Stadtrekord von Remo Cagliesi (1,92 m). Einen absoluten Vorzeigetag erwischte dahinter Noah Herrmanny, der mit 2711 Punkten zu Silber kam. Gemeinsam mit Leo Andrich, Florian Soddemann und Tim Wittmann durfte auch noch die Silbemedaille in der Mannschaftswertung gefeiert werden. Einen vierten Rang bei den Jungen der M 14 im Blockwettkampf Wurf erreichte mit tollen Leistungen Jonas Koch (LAC THG Kettwig).
Viktoria Heising (TLV Germania Überruhr), die Bronze-Medaillengewinnerin der Deutschen Meisterschaften 2017, zeigte sich im Blockwettkampf Lauf stark verbessert und konnte souverän den Landesmeistertitel in der der W15 holen. Viktoria verpasste am Ende mit 2600 Punkten nur um einen Punkt die Deutsche Jahresbestleistung der Magdeburgerin Anna Mootz. Sie verbesserte damit den angepeilten Vereinsrekord von Johanna Bethan. Eine Silbermedaille gewann mit sehr ausgeglichenen Ergebnissen Jana Meier im Blockwettkampf Wurf der W14.
Am kommenden Wochenende geht es für zahlreiche Essener Athleten dann bei den Landesmeisterschaften in der Einzeldisziplinen in Krefeld weiter.
(Bericht: Tim Husel)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*