Laufzeichenabend des LT Stoppenberg

Eindruck vom Laufzeichenabend (Bild: Anna Hiegemann)

Am 25.03. fand nach 3 Jahren endlich wieder unser Laufabzeichen statt. Die Voranmeldungen deuteten es bereits an, dennoch wurden wir am Tag der Veranstaltung nochmal mehr überrascht: Mit 240 Teilnehmer haben wir unsere bisherigen Teilnehmerrekorde mehr als verdoppelt. Ich möchte mich beim gesamten Team des LT Stoppenberg herzlich für eure Unterstützung bedanken – beim Auf- und Abbau, am Meldebüro, am Getränke- und Verkaufsstand, am Grillstand sowie hinter der Kamera – ohne euch wäre das nicht möglich gewesen. Es freut mich so sehr, dass wir endlich wieder zu unserem Vereinsleben zurückkehren können und mit unseren Veranstaltungen das anbieten können, wofür unser Verein steht: Freude am Sport! Die Stimmung war gestern super, das Wetter stand auf unserer Seite und eure Motivation auf der Laufbahn war riesig. Ein großes Dankeschön an dieser Stelle auch an unseren Sponsor Schloss Quelle, die uns wie immer mit ihren Getränken versorgt hat und uns auch während der Pandemie stets als treuer Partner unterstützt hat!

Eindruck vom Laufzeichenabend (Bild: Anna Hiegemann)
Eindruck vom Laufzeichenabend (Bild: Anna Hiegemann)

Gleichzeitig konnten und wollten wir als Verein auch nicht die aktuellen Weltgeschehnisse vergessen und daher diese Veranstaltung nutzen, um ein Zeichen zu setzen – sei es noch so klein, wie ein Armband aus Papier… knapp 340 Personen haben gestern im Stadion dieses „kleine Zeichen“ getragen und damit die Solidarität unseres Vereins mit der Ukraine demonstriert. Der Inhalt der Spendenbox wird zu 100% an ein Projekt der Caritas in Essen gehen, die zurzeit eine Wohnung für vermutlich drei geflohene Familien aus der Ukraine in einem Gebäude einer ehemaligen Kirche renoviert und ausstattet. Vielen Dank für eure Unterstützung bei dieser Sache! Ich hoffe sehr, dass es sportlich so weitergehen kann und freue mich auf die nächsten Veranstaltungen mit euch! Es werden noch mehr Fotos folgen.

Bericht: Anna Hiegemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*
*