Bericht zum Jahresabschluss

Bild eines Weihnachtsbaums mit Kugel und Baumschmuck

Liebe Leichtathleten/Innen, liebe Freunde/Innen der Leichtathletik,

das Jahr 2020 neigt sich dem Ende zu. Ein Jahr, das gut begann mit vielen Erfolgen bei den Hallenwettkämpfen. Dann wurde alles jäh ausgebremst durch die Pandemie. Selbst der normale Trainingsbetrieb war plötzlich nicht mehr möglich. Schwere Zeiten für die Athleten, aber auch für die Trainer, die nun quasi fernüberwachend ihre Athleten beim Individualtraining begutachten und motivieren mussten. Viele Vereine boten Trainingsvorschläge per Video an.

Als dann der Shutdown aufgehoben wurde, gab es zwar wieder Training aber kaum Wettkämpfe. Die Trainer mussten nun im Training Anwesenheitslisten führen und es durfte nur auf Abstand trainiert werden. Wettkämpfe wurden ebenfalls zu bürokratischen Projekten. Es gab Teilnehmerlimits, bestimmte Disziplinen wie z.B. Staffelläufe wurden gar nicht mehr angeboten, es gab weitgehend Maskenpflicht. Ich erinnere mich noch an die apokalyptischen Zustände bei den deutschen Meisterschaften der U18/U20 in Heilbronn. Temperaturmessungen am Eingang,  Zugang nur in vorher festgelegten Timeslots, Verlassen des Stadions nach vollbrachtem Wettkampf, Siegerehrungen kontaktlos.

Nachdem man sich gerade an diese neue Situation gewöhnt hatte, nun wieder Shutdown mit allen Restriktionen. Keiner kann sagen, wann es wieder halbwegs normal wird.

Liebe Vereinsmitglieder/Innen, haltet durch, haltet euren Vereinen die Treue und trainiert euch so gut es geht selber und haltet euch fit. Eure Trainer helfen euch mit Trainingsvorschlägen.

Geholfen haben wir vom Förderverein über das Jahr auch einigen Athleten/Innen. Viktoria Heising, Gabriel Wusu und Noah Hermanny haben eine monatliche Unterstützung erhalten. Für ihre guten Leistungen haben Lukas Joschko, Sebastian Knorn und Julius Zierdt Sonderpreise erhalten

Der  Förderverein hat auch die Reinigung des Laufkanals und des Kraftraums im Stadion Am Hallo finanziert. Ebenfalls sind defekte Sitz- und Liegeflächen verschiedener Geräte im Kraftraum erneuert worden.

Weitere Hilfe haben wir von der Wolfgang-Reiniger-Stiftung erhalten in Form der Beschaffung von Wurfgeräten (Speere, Disken, Kugeln) für Wettkämpfe.

Zum Abschluss bedanke ich mich bei allen Funktionären, Trainern und Helfern für die Unterstützung der Leichtathletik im abgelaufenen Jahr. Bitte bleibt alle gesund, so dass ihr uns im neuen Jahr ebenfalls wieder unterstützen könnt.

Allen Sportlern und Vereinsmitgliedern und deren Angehörigen wünsche ich ein ruhiges, coronafreies Weihnachtsfest, einen soliden Jahresübergang und Glück, Erfolg und Gesundheit im neuen Jahr

Knut Jendruck

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*