Viktoria und Gabriel unterbieten die DM – Norm

Bei den Titelkämpfen des Leichtathletikverbandes Nordrhein konnte die Essener Jugend mit ausgezeichneten Leistungen überzeugen.

Viktoria Heising (Foto: Tim Husel)
Viktoria Heising (Archivfoto: Tim Husel)

Viktoria Heising ( TLV Germania Überruhr ) konnte mit 57,72 sek. eine neue Bestzeit über 400 m aufstellen. Gabriel Wusu ( LT Stoppenberg ) ging ebenfalls über 400 m an den Start und verbesserte sich auf  50,20 sek. .  Beide konnten sich nicht nur über den Titelgewinn freuen. Beide erfüllten auch die Norm für die Deutschen Jugendhallenmeisterschaften, die Mitte Februar in Neubrandenburg stattfinden.

Gabriel Wusu

Für die Deutschen Meisterschaften drücken wir Beiden die Daumen.

Den dritten Titel für die Essener holte Noah Herrmanny ( TLV Germania Überruhr )  über 60 m Hürden.

Die 4 x 200 m Staffel der Startgemeinschaft Essen-Ruhr in der Besetzung Martin Gerth, Mika Dierke (beide Werdener Turnerbund), Noah Herrmanny und Ben Bredenfeld ( beide TLV Germania Überruhr) gewannen in 1:35,5 min. den Bronzewimpel.

Einen Bronzeplatz über 60 m Hürden der Männer erzielte Yannik   Wodarczak (ebenfalls Überruhr).

Ebenfalls Bronze,  mit persönlicher Bestleistung von 2,04 m im Hochsprung der Männer, errang Jakob Kolodziej sowie Anna von Gymnich im Speerwurf. Mit persönlicher Bestmarke von 9:52,54 min. über 3.000 m erreichte in der U 18 Leonhard Komp Silber. Alle drei sind von TLV Germania Überruhr.

(Text: Reinhard Lehmann)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*